Brandeinsatzübung

Am Samstag den 16.03.2019 fand in Zöbern um 15:00 Uhr eine Brandeinsatzübung auf der Hauptstraße statt. Übungsannahme war ein B3 Wohnhausbrand mit 10 vermissten Personen.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Zöbern, wurden von der Einsatzleitung eine Lageerkundung durchgeführt und die Befehle an die Gruppenkommandanten übergeben. Folgende Befehle wurden zugeteilt: Innenangriff und Rettung der vermissten Personen mit schwerem Atemschutz, aufspüren und Sicherung von Gasflaschen sowie Verkehrsregelung auf der Hauptstraße. Weiters wurden die Feuerwehren Schlag, Schäffern und Weißes Kreuz mit Tank Fahrzeugen sowie die Feuerwehr Aspang mit einem Atemluftkompressor nachalarmiert.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung in allen Stockwerken des Gebäudes, war es für die eingesetzten Atemschutztrupps eine herausfordernde Aufgabe alle vermissten Personen zu orten und zu retten. Doch nach knapp 6 Minuten wurde vom ersten Atemschutztrupp über Funk durchgegeben, dass mit der Personenrettung begonnen wird. Gegen 15:30 Uhr wurde der Funkspruch abgesetzt das alle vermissten Personen befreit und der Rettung übergeben wurden.

Nach rund 1.5 Stunden konnten alle Übungsziele erfolgreich erfüllt und die Übungsnachbesprechung beim Feuerwehrhaus abgehalten werden.

Im Anschluss wurde für die 75 teilnehmenden Mitglieder eine Verköstigung seitens der Feuerwehr Zöbern bereitgestellt.