Einsatzgrund:    Tierrettung
Einsatzort:   Hartbergtunnel der ÖBB
Alarmierung:   Sirenenalarm um 20:05 Uhr
Mannschaft:   32 Mann, 6 Mann Bereitschaft
Fahrzeuge:   MTF-A, KLF-A, KRF-B
Weitere eingesetzte Kräfte:   FF Tauchen, ÖBB Einsatzleiter
     
2 Kälber verirrten sich in den Hartbergtunnel der ÖBB Wechselbahn. Gegen 20 Uhr meldete die ÖBB Einsatzzentrale in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen, dass 2 Kälber im Hartbergtunnel verweilen. Trotz einer Zugsdurchfahrt wurden die Kälber nicht verletzt. In Absprache mit dem ÖBB Einsatzleiter wurde eine Erkundung vom Südportal aus durchgeführt. 600 m vor dem Ausgang Nordportal wurden die Kälber angetroffen. Die Kälber wurden eingefangen und zum landwirtschaftlichen Anwesen zurückgebracht. Der Tunnel (Länge 2447 Meter) musste für ca. 2 Stunden gesperrt werden.