Einsatzgrund:    Rauchentwicklung Heizungsanlage
Einsatzort:   Guggendorf
Alarmierung:   Sirenenalarm um 13:27 Uhr
Mannschaft:   9 Mann + 4 Mann Bereitschaft
Fahrzeuge:   TLFA 3000, MTF-A
Weitere eingesetzte Kräfte:   FF Zöbern, FF Schlag
     
Schon bei der Anfahrt zum Objekt kam die Meldung, dass es sich um keinen Brand sondern um Wasserdampf eines überhitzten Heizkessels handelt. So konnte die FF Schäffern nach einer kurzen Lagebesprechung wieder ins Rüsthaus einrücken. Dieser Einsatz zeigte, dass der grenzüberschreitende Alarmplan bestens funktioniert. Die FF Schäffern bedankt sich bei den Nachbarfeuerwehren Schlag und Zöbern.